Communications Manager

 

IHRE AUFGABEN

  • Entwicklung und Umsetzung der ASCII-Kommunikationsstrategie
  • Weiterentwicklung und Wartung der Website
  • Content-Erstellung für unterschiedliche Formate und Kanäle (Newsletter, Website, Druckerzeugnisse, Social Media, Presseaussendungen, etc.)
  • Beauftragung Clipping Service, Dokumentation der Medien- und Presseauftritte
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Events
  • Laufende Kommunikationsabstimmung mit allen ASCII-Trägerorganisationen und -Stakeholdern
  • Konzeption und Erstellung des Jahresberichts
  • Unterstützung unserer Forscher:innen bei der Wissenschaftskommunikation

 

IHR PROFIL

Sie sind eine hoch motivierte, offene, flexible, organisierte, stressresistente und kreative Persönlichkeit mit

  • mehrjähriger Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit und Erfahrung in Wissenschaftskommunikation
  • Social-Media-Affinität
  • ausgezeichnetem Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • der Fähigkeit, komplexe Themen in eine lebendige, gut verständliche Sprache zu gießen
  • idealerweise Erfahrung mit WordPress, SEO & Analytics, Adobe-Produkten wie Photoshop, InDesign etc.
  • idealerweise guten Beziehungen zu Medien im In- und Ausland

 

Wenn Sie an einer Teilzeitstelle (20h) mit viel Gestaltungsspielraum in einem internationalen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik interessiert sind, senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung inkl. Arbeitsproben in Deutsch und Englisch sowie Gehaltsvorstellungen an info@ascii.ac.at. Die Stelle bleibt bis zur Besetzung offen, die Durchsicht der Bewerbungen erfolgt laufend. Für die Position ist ein monatliches Bruttogehalt von mindestens € 1.637,- vorgesehen. Überzahlung je nach Ausbildung, Qualifikation und Berufserfahrung möglich.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Datenschutzvorschriften (https://ascii.ac.at/privacy-policy/).

NEWS

Since the COVID-19 pandemic, supply bottlenecks are no longer a novelty and current geopolitical conflicts and trade wars have exposed the vulnerability of supply chains to global and regional events. In order to better quantify and analyze supply bottlenecks, the Austrian Supply Chain Pressure Index (ASCPI) was developed at the Supply Chain Intelligence Institute Austria and presented at a press conference in Linz on June 5 as part of the Austrian Logistics Day.
The COVID-19 pandemic, existing geopolitical conflicts and trade wars have exposed the vulnerability of supply chains to global and regional shocks. ASCII researchers have developed the Austrian Supply Chain Index (ASCPI) to better quantify and analyze supply bottlenecks that affect the Austrian economy.
The semiconductor industry is a cornerstone in contemporary technological infrastructure. Embedded in a complex industrial ecosystem it is shaped by regional specialization, evolving, and globally distributed firm networks, and technological innovations. To illustrate the semiconductor value chain and the importance of Austria's industry in it, a team of ASCII scientists led by ASCII Director Peter Klimek analyzed the regional roles within the worldwide semiconductor value chain.